im virtuellen Museum

 

Wir wollen auf dieser Seite an die schönen Jahre erinnern, in denen wir uns und unseren Freunden, Kollegen, Förderern und Besuchern mit unserer Arbeit im Regionalmuseum Fritzlar viel Freude bereitet und unseren erfolgreichen Beitrag zur Volksbildung, Heimatforschung und Denkmalpflege geleistet haben. Es war eine Epoche freier Ideen, Anstrengungen und professioneller Lösungen, sorg-fältiger Planungen und spontaner, liebevoller Improvisationen, unabhängig und unbelastet von Parteipolitik, Ideologie und Zeitgeist, ungetrübt von Korruption. In der derzeitigen Situation (nach der „Arisierung“), in der Inkompetenz, Ignoranz und  Bildungsresistenz als Zeichen von Flexibilität und Fortschrittlichkeit interpretiert zu werden scheinen, mag eine solche Reminiszenz nicht ganz wertlos sein.

Viele Zeugen sind leider gegangen, unsere Gedanken sind aber bei ihnen.

 

Diese Seite ist privat finanziert und ohne jede kommerzielle Intention.

Sie wird kontinuierlich weiter bearbeitet und ergänzt

 

Zu den Forschungserträgen dieser Zeit s. Veröffentlichungen und fritzlar-forschungen.de